Jimi Hendrix

James Marshall „Jimi“ Hendrix (geboren am 27.11.1942 in Seattle, Washington, USA – gestorben am 18.09.1970 in London, Großbritannien) war ein berühmter Gitarrist, Komponist und Sänger.

Jimi Hendrix gilt wegen seiner experimentellen und innovativen Spielweise auf der E-Gitarre (meist eine rechtshändige Fender Stratocaster, die er als Linkshänder umgedreht spielte) als einer der bedeutendsten Gitarristen der Welt. Gemeinsam mit seinen Bands (The Jimi Hendrix Experience und Gypsy Sun & Rainbows), trat Hendrix auf berühmten Festivals auf (Monterey Pop Festival, Woodstock und Isle of Wight Festival). Laut „Rolling Stone Magazin“ war Hendrix der beste Gitarrist aller Zeiten (Nummer 1 einer Top 100 Liste).

Neben Eric Clapton war Jimi Hendrix einer der ersten Gitarristen, die dem Solospiel eine wesentliche Rolle zuwiesen. Er verknüpfte das Begleitspiel (Akkorde) mit dem solieren so, dass oft der Eindruck entstand, es spielten zwei Gitarristen zur gleichen Zeit. Auch bediente er sich vieler Effekte für die E-Gitarre, wie z.B. einem Wha-Wha Sound / Cry Baby (Voodoo Chile), extremer Verzerrung / Fuzz (Star Spangled Banner) oder einem Ocatvio Effekt (Purple Haze).

Hendrix verstarb im Alter von 27. Zu Lebzeiten konsumierte er sehr viele Drogen. In der Todesnacht trank er Alkohol und nahm Schlaftabletten zu sich und erstickte in der Folge an seinem Erbrochenen.

Jimi Hendrix spielt seinen Hit „Hey Joe“ im TV:

Jimi Hendrix spielt die US-Amerikanische Nationalhymne „The Star Spangled Banner“ auf dem Woodstock-Festival 1969:

> zurück zur Übersicht der berühmtesten Gitarristen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>